Uniklemmen und Affenarme

Manchmal ist in der Klemme stecken gar keine schlechte Sache, vor allem wenn man Equipment sicher an Traversen und anderen Messebaukonstruktionen befestigen möchte. Für all die leichten Dinge, wie kleine Lautsprecher, Antennenplatten oder Mikrofone bieten sich dabei zwei unterschiedliche Haltesysteme an.

Uniklemme

Der Klassiker aller Klemmen ist die Manfrotto 035 Super Clamp, die durch ihre mannigfaltige Einsatzmöglichkeit auch schlicht als „Uniklemme“ bezeichnet wird. Mit bis zu 15 Kilogramm Punktlast und einem optionalen Insert Keil für flache Gegenstände hält sie an Rohren, Stativen, Oktavnorm oder ganz normalen Platten und Vorsprüngen mit einem Durchmesser von 13-55 mm.

Universal ist ebenfalls das Aufnahmesystem, in dem austauschbare Zapfen (5/8“ Sechskant) jedes erdenkliche Equipment mit der Super Clam verbinden. So gibt es Bolzen mit Innen- und Aussengewinden in metrischer und imperialer Maßeinheit, oder einfache Verlängerungen und Auslegerarme. Im Sockel selbst sind weitere M5 und 1/4 Zoll Gewinde angebracht.

Mit Preisen um 16 Euro ohne Bolzen ist die Manfrotto 035 kaum teurer als alternative Nachbauten, daher sollte man bei einem solch sicherheitsrelevanten Gegenstand ruhig zum bewährten Original greifen. Wer unbedingt etwas Sparen möchte, kann alternativ die Zapfen für 2-3 Euro weniger von Adam Hall beziehen.

superclamp2

superclamp1

Monkey Arm

Uniklemmen sind toll, aber manchmal kommt man eben nur mit Affenarmen an das gewünschte Ziel. Die c-förmige Mikrofonhalterung 240/5 von K&M ermöglicht eine vertikale als auch horizontale Montage des sechskantigen Auslegers, wobei sich der exakte Winkel und die Länge ebenfalls frei justieren lassen.

Obwohl sich das gesamte Gebilde kräftig an runde und flache Gegenstände krallt, sollte gerade bei ausgezogenem Arm kein allzu schweres Equipment daran befestigt werden. Für die Montage des Mikrofons am Beckenständer, am Rand des Flügels, am Schreibtisch, festverbunden mit dem Gitarrenamp, oder als trickreiche Befestigung für Antennenplatten ist die Haltekraft jedoch mehr als ausreichend.

 Viele Möglichkeiten den Ausleger anzubringen
Viele Möglichkeiten den Ausleger anzubringen
 Montagebeispiel einer passiven Antennenplatte
Montagebeispiel einer passiven Antennenplatte