Schallpegel und Distanz

Die Lautstärke einer Schallquelle zu ermitteln, ist in der Praxis eine einfache Sache: man wähle einen geeigneten Messpunkt, zücke seinen Pegelmesser und wenige Sekunden später wissen wir, wie viel Schallpegel momentan auf unsere Ohren wirkt.

Doch wie sieht die Lautstärke fünf Meter davor oder dahinter aus, und was ist, wenn wir das ganze nur theoretisch planen und gar nicht messen können? In diesen Fällen ist es gut, die zwei wichtigsten Formeln in Bezug auf Schallpegel und Distanzen zu kennen …

Schnellformel

Für ein normale Punktschallquelle wie einen Lautsprecher gilt als Faustformel:

Ein Verdopplung des Abstands zwischen Schallquelle und Messpunkt vermindert den Schallpegel im Freifeld um 6 dB.

 

 Abnahme des Schallpegels
Abnahme des Schallpegels pro Abstandsverdopplung um 6 dB

Fehlenden Pegel berechnen

Deutlich genauer geht es mit einer im ersten Moment etwas komplexeren Formel. Als bekannte Werte benötigen wir hier die beiden beiden Entfernungen (D1 und D2) und den Pegelwert (SP1) am ersten Messpunkt.

daum_equation_1408452710303

Online Rechner, hier kannst du eigene Werte Eingeben

SP1 = Abstand 1. Messpunkt, SP2 = Abstand 2. Messpunkt,
D1 = Schallpegel 1. Messpunkt, D2 = Schallpegel 2. Messpunkt

Fehlende Distanz berechnen

Möchten wir hingegen die Distanz für den 2. Messpunkt ermitteln, hilft uns

daum_equation_1408453727176

Online Rechner, hier kannst du eigene Werte Eingeben

SP1 = Abstand 1. Messpunkt, SP2 = Abstand 2. Messpunkt,
D1 = Schallpegel 1. Messpunkt, D2 = Schallpegel 2. Messpunkt

Beispiele

Beispiel 1

Wir befinden uns 20 Meter vor der Bühne und das Messgerät zeigt einen Schallpegel von 74 dB. Da wir zu faul sind, bis ganz nach vorne zu laufen, berechnen wir die Schallpegel die vermutlich knapp vor den Lautsprechern herrschen.

Faustformel
Mit der umgestellten Faustformel ergibt sich für den halben Abstand eine doppelte Lautstärke und somit: bei 20 m = 74 dB … bei 10 m +6 dB = 80 dB … bei 5 m +6 dB = 86 dB … bei 2.5 m +6dB = 92 dB bei 1.25 m +6dB = 98 dB … und mit etwas Kopfrechnen und Abschätzen bei 1 Meter Abstand 100 dB. Wer möchte, kann natürlich auch die genau Formel umstellen und erhält so ebenfalls 100 dB als Schalldruck.

 

 Beispiel für den Pegelverlust
Beispiel für den Pegelverlust

Beispiel 2

Ein Festival soll über einen Stromgenerator versorgt werden, dieser erzeugt laut Datenblatt in einem Meter Abstand 80 dBSPL. Nun ist die Frage: wie weit muss das nervige Ding von der Bühne und Publikum entfernt stehen, um niemanden mehr zu stören?

Wenn wir uns 30 dB Dämpfung, beziehungsweise maximal 50 dBSPL im Publikum wünschen, muss der Generator nach der 2. Formel mindestens 32 Meter entfernt stehen.

 Nach 32 Metern ist der Generator 30 dB leiser
Nach 32 Metern ist der Generator 30 dB leiser

Zusammenfassung

Wie du siehst, nimmt der Schallpegel mit zunehmender Entfernung weder nach einer quadratischen Formel ab, noch können wir ohne Referenzwerte eine Aussage über “Dezibel pro Meter” treffen.

Wer es ganz genau nimmt, müsste natürlich noch die Absorption durch die Luft, das verhalten unterschiedlicher Frequenzbereiche und in geschlossenen Räumen die Reflexionen in die Gesamtberechnung einbeziehen. In solchen Fällen messen wir am besten direkt vor Ort.