Q und Bandbreite am Equalizer

Um den „Wirkbereich“ oder die Bandbreite eines Equalizers anzugeben, verwenden die meisten Hersteller anstelle von einfach erkennbaren Oktavangaben die im ersten Moment weniger aussagekräftige Filtergüte Q. Doch was bedeutet Q und wie vielen Oktaven entspricht es?

Q Und N Equalizer Bandbreite

Für den täglichen Gebrauch können wir vereinfacht sagen:

1 Oktave = Q 1.4
oder
Q 1 = 1.4 Oktaven

Dabei gilt, je größer Q, desto kleiner der beeinflusste Bereich und damit weniger Oktaven, je größer Q desto breitbandiger und mehr vom Spektrum wird bearbeitet.

Hohes Und Niedriges Q Am Equalizer
Links: niederes Q, hohe Bandbreite Rechts: hohes Q, geringe Bandbreite
Güte (Q)Oktaven (N)Oktaven (N)Güte (Q)
0,16,672 0,114,424
0,52,543 0,52,871
11,388 11,414
1,50,945 1,50,920
20,714 20,667
30,479 30,404
40,360 40,267
50,288 50,182
100,144 100,031
200,072 200,001
500,029   

Formel

Um von der Bandbreite N in Oktaven nach Q zu gelangen, gibt es mehrere, teils recht komplexe Formeln, so dass wir hier uns auf die einfachste Variante beschränken.

Bandbreite N Berechnen
Formel für den Q-Faktor

Für den anderen Weg gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten, wobei wir uns zwischen Sinus Hyperbolicus, Natürlichem Logarithmus und einer ebenfalls fiesen Formel mit weiteren Logarithmen entscheiden können.

Formel N Aus Q Bandbreite
Mit gegeben Q erhalten wir N durch …

Hinweis: Alle Berechnungen gelten nur für Bandbreiten am -3 dB Punkt. Ist der Pegeländerung geringer als 3 dB, wird das tatsächliche Ergebnis davon abweichen. Diese Eigenart ist jedoch für den Praxisgebrauch wenig relevant. Ebenfalls darf die Bandbreite oder Q nicht mit der Slope eines (Shelving) Filters verwechselt werden, auch wenn eine andere Bandbreite eine andere Steigung der Bearbeitungskurve veranlasst.

Eq Bandbreite Centerfrequenz 3db
Die wichtigen Punke an einer EQ-Kurve

Grenzfrequenzen

Wenn wir die Centerfrequenz Fc und die Filtergüte Q kennen, können wir auch die beiden Punkte bei -3 dB, beziehungsweise die entsprechenden oberen und unteren Grenzfrequenzen bestimmen.

Für die obere Grenzfrequenz gilt:

Obere Grenzfequenz
Obere Grenzfrequenz

Für die untere Grenzfrequenz gilt:

Untere Grenzfrequenz
Untere Grenzfrequenz