Descartes und die Salami

Effektives und zielgerichtetes Arbeiten? Kein Problem Dank Monsieuer René Descartes! Der französische Universalgelehrte schien schon im 17. Jahrhundert Bedarf an Zeitmanagement zu haben und prägte 16371 als führender Kopf des frühneuzeitlichen Rationalismus eine noch heute verwendete Methode: die Salami Taktik.

    Descartes: Große Dinge in viele kleine zerlegen
Descartes: Große Dinge in viele kleine zerlegen

Salami Taktik

Hinter dieser auch für Vegetarier geeigneten Planungsmethode steckt im Grunde die einfache Erkenntnis, dass sich große Projekte und Aufgaben viel leichter und übersichtlicher bewältigen lassen, wenn wir sie in einzelne, kleinere Teile aufsplitten. Die resultierenden Zwischenziele motivieren durch ständige Erfolgserlebnisse und wir erleben wie sich das Puzzle langsam zu einem sinnvollen ganzen zusammenfügt. Gleichzeitig garantiert das Verfahren wirklich nichts zu vergessen und alle Bereich des Projekts überdacht zu haben.

Damit ist die Salamitaktik unentbehrlich beim Projektmanagement, der täglichen Zeitplanung und allen anderen unübersichtlichen und komplexen Aufgaben, wie etwa die Weltherrschaft.

    Weltherrschaft frei nach Descartes. Lieber in kleinen Schritten als alles auf einmal. Noch besser wäre das Projekt in einzelne Staaten, "Bundesländer" und Kommunen aufzuteilen.
Weltherrschaft frei nach Descartes. Lieber in kleinen Schritten als alles auf einmal. Noch besser wäre das Projekt in einzelne Staaten, “Bundesländer” und Kommunen aufzuteilen.

Rationelles Arbeiten nach Descartes:

Insgesamt besteht Descartes Methode aus vier Schritten:

1. Formuliere Dein Ziel, Problem oder Projekt und fixiere es schriftlich

Schriftliches Arbeiten entlastet das Gedächtnis und hilft die Ziele tatsächlich zu verfolgen.

2. Zerlege die Aufgabe in einzelne, sinnvolle und kleine Teile

Hier hilft Brainstorming und Mindmaping um wirklich alle Details des Projektes zu finden.

3. Ordne alle Teilaufgaben nach Prioritäten und Deadlines

Manche Schritte können erst erledigt werden, wenn bestimmte Voraussetzungen getroffen sind.

4. Erledige die Aufgaben in der bestimmten Reihenfolge und kontrolliere das Ergebnis

Beispiel

Das Arbeiten nach Descartes lässt sich in einer speziellen grafischen Form auch bei der typischen Projektplanung beobachten. Auf einer Zeitleiste liegen die einzelnen Schritte in einer sinnvollen Reihenfolge untereinander geordnet an. Manche Teilaufgaben sind parallel möglich, andere bedingen sich gegenseitig. Zudem lassen sich für jeden Abschnitt die entsprechenden (menschlichen) Ressourcen festlegen. Der folgende Screenshot zeigt die Planung eines Einfamilienhauses in der Software “Merlin“.

    Projekt Hausbau: zerlegt in einzelne Aufgaben und zeitlichen Verlauf
Projekt Hausbau: zerlegt in einzelne Aufgaben und zeitlichen Verlauf
  1. Discours sur la méthode pour bien conduire sa raison et chercher la vérité dans les sciences
Weiter zur nächsten Seite: Das Pareto Prinzip